Stadtführungen

Die Würzburger Altstadt

Dieser Rundgang kann an einem beliebigen Treffpunkt beginnen und beinhaltet den romanischen Dom, die gotische Marienkapelle und das barockisierte Neumünster. Das Rathaus läßt den ältesten Teil seines Gebäudekomplexes frisch erstrahlen und ist nur noch von der Alten Mainbrücke mit dem Blick zur Festung aus übertroffen. Platzhalter

Festung Marienberg

Die Geschichte der Festung beginnt mit der keltischen Fliehburg, beschreibt die älteste Kirche der Stadt, zeigt die Ausweitung der Gebäude in den 500 Jahren der Herrschaft der Würzburger Fürstbischöfe. Mit der imposanten Aussicht auf die Stadt, ihren Brücken und Türmen endet die Führung. Platzhalter

Museum für Franken und Festung Marienberg

Kann einzeln oder auch zusammen gebucht werden. Im Museum durchschreitet man Jahrhunderte der Geschichte Würzburgs. Der Riemenschneidersaal beinhaltet eine der größten Sammlungen des nach ihm benannten mittelalterlichen Bildschnitzers. Die Originalfiguren des Rokoko von Ferdinand Tietz aus dem Veitshöchheimer Garten können dort ebenso bestaunt werden wie die riesigen Weinpressen in der Kelterhalle. Platzhalter

Fürstenbaumuseum und Festung Marienberg

Wie lebten die Fürstbischöfe und was versteckten sie in ihrer Schatzkammer? Vieles ist in den Wohnräumen zu besichtigen, einige zeigen kostbare liturgische Gewänder, Gold- und Silberarbeiten.
Die Stadtgeschichte erklären zwei Holzmodelle, ihre Entwicklung bis zur Zerstörung am Ende der Zweiten Weltkriegs. Platzhalter

Die Würzburger Residenz

Das UNESCO-Weltkulturerbe zeigt den Barock in seiner vollendeten Form, das Lebenswerk des genialen Baumeisters Balthasar Neumann. Die Fresken im Kaisersaal und im Treppenhaus sind in der Blütezeit des Venezianers Giovanni Battista Tiepolo entstanden.
Der Besuch der Residenz kann mit der Altstadtführung kombiniert werden. Platzhalter

Das Mittelalter in Würzburg

Den kleinen Gassen mit ihren historischen Gebäuden kann man viel Geschichte und viele Geschichten entlocken. Der Ratsherr Tilmann Riemenschneider spielt dabei eine große Rolle. Platzhalter

Der Barock in Würzburg

Der Schwerpunkt ist die Residenz. Balthasar Neumann baute jedoch auch die Todeskapelle für die Fürstbischöfe von Schönborn. Als schmucker Profanbau gilt das Falkenhaus. Platzhalter

Hexenverfolgung in Würzburg

Ein grausames Kapitel in der Geschichte der Stadt und des Hochstifts in den 20er Jahren des 16.Jahrhunderts! Anhand von Grabmälern im Dom und Neumünster bekommt diese Zeit auch Gesichter. Platzhalter

Veitshöchheim

Rokokogarten mit Schloss, Jüdisches Kulturmuseum mit Synagoge, Pfarrkirche St. Vitus, Erwin-Vornberger-Platz, Kavaliersbau (Rathaus), Küchenbau (Ratskeller) und ehemaliges Wirtschaftsgebäude am Hofgarten, Mittelbau, Bacchuskeller sind Stationen dieser Führung. Platzhalter

Die Landesgartenschau 2018 in Würzburg – 12. April bis 7. Oktober

Nach 28 Jahren hat die Stadt wieder eine Landesgartenschau! Auf dem ehemaligen Gelände der Amerikanischen Streitkräfte entstanden nicht nur ein neuer Park, sondern attraktive Terrassengärten mit Spielwelten, Wissens-und Generationsgärten und ein Belvedere mit dem Ausblick auf Stadt und Festung. Das Unterhaltungsangebot ist riesig!

LiftButton